Goldbarters & Deutsche Wert Lager keine Erlaubnis nach § 32 KWG, aber eine Wertlagerstätte betreiben = MASSENBETRUGSVERFAHREN alles nur geklaut. BAV dwlager schlecht kopiert noch schlechter umgesetzt.

Goldbarters & Deutsche Wert Lager = MASSENBETRUGSVERFAHREN Falsche Versprechungen mit Goldverträgen und Verstoß gegen das Einlageverbot des KWG

Frau Heike Schneider hat sich nie an Ihre Absprachen gehalten. KWG, KARATbars und und und. Sie ist so schlecht wie häßlich, nicht alles was glänzt ist Gold. Ihre Verträge angeblich vom besten Anwalt überprüft waren in sich angreifbar. Rückabwicklung war vorprogrammiert. Teilweise Wochen lang keinerlei Information zu der Situation.

Sie ist zu alt, um sich geändert zu haben. Sie tut so, als könnte Sie alles, nur rafft Sie das kleine 1×1 nicht. Sie kann nicht Kontrolle abgeben und was sie macht ist ein Witz.

 

Die Webseiten sind schlecht aufbereitet, die Bilder sind gekauft und total unseriös. Wissen Sie wer die Heike Schneider ist?

Ich würde mein Gold nie jemanden überlassen, die / der nicht nachvollziehbar sind. Wer sind die Leute hinter diesen Firmen. Vertrauensvoll ist was anderes!!

Mike Koschine usw. schauen Sie sich unten die Firmen Logos an. Wer nicht die Gemeinsamkeiten sieht, muss blind sein! 

Ihr Gold ist nirgends sicherer, als bei Ihnen zu hause, die Leute haben alle nichts gelernt und müssen anderen das Geld / Gold aus den Taschen ziehen, zu Preisen welche  Wozu soll ich mein Gold bei jemanden einlagern, die solche Verbindungen hat.

gb-1gr.png

goldkurs

Eine Frage: Warum sollte ich 9-10  Euro mehr zahlen für ein Gramm Gold?
Weil das Schneeballsystem finanziert werden muss! Wenn ich selbst Gold kaufe und Handel betreibe – zahle ich niemanden seine Provision!

Am Ende ist der Aufschlag für die Provision und für die Fixkosten von dem Goldbarters, dwlager Vertrieb. Hartz Gold warum nicht vom überteuerten Goldpreis leben, anstatt was anständiges zu arbeiten, denn das müssen die Anleger schließlich auch. Stellen Sie sich mal vor alle wären Vermittler / Vertriebler wem kann man dann noch, das Geld aus der Tasche ziehen? Strukturvertrieb lebt von der differenz Provision!
Also wenn meine Struktur aufsteigt und mich überholt, dann verdiene ich daran nichts mehr. Außerdem ist nicht sicher, selbst wenn Heike Schneider einem Geld schuldet, dass sie es auch bezahlt. Dafür ist sie bekannt und daher sucht sie sich immer wieder neue Vertriebschefs, weil sie ihre ware häßliche Fratze schon öfter gezeigt hat. ,konzeptlos und hinterhältig, sollte Heike Schneiders neue Firma sich taufen.
Karatbars – einige Menschen verbrannt. 

Goldbarters – ein einzigster Alptraum und nun bav und dwlager.com 

kalk-db.png

Bei 50.000 Euro in Gold bekommen Sie auf dem Goldmarkt

50.000 / 39,62 = 1.262 Gramm Gold = Goldmarkt

50.000 / 48,72 = 1.026 Gramm Gold = Goldbarters

???????????????      236 Gramm Gold weniger ????

bei Goldbarters 

236 gramm * 39,62 Euro  = 9337 Euro = Goldmarkt

                  11% von 50.000 = 5500 Euro = Goldbarters
Goldbarters in 13. Monat -> 3837 Euro Verlust haben Sie gemacht. 3837 gehen an den Vertrieb – also wo haben Sie was als Anleger gewonnen? Aus Gold Scheiße machen, dafür steht diese Vertriebspraktik – für mehr taugt das nicht!!!  Wenn das nicht kriminell ist ….

Lesen Sie in Ruhe den Artikel.

Strafanzeige wegen Verstoßes gegen das Einlageverbot des §§1, 54 KWG und wegen schweren Betrugs
Veröffentlicht am 15. Mai 2015
(BaFin) – Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
Referat Q34
Marie-Curie-Str. 24-28
60439 Frankfurt
poststelle@bafin.de Staatsanwaltschaft München II
Arnulfstraße 16-18
80335 München
poststelle@sta-m2.bayern.de
IHK München und Oberbayern
Balanstraße 55-59
81541 München
ihkmail@muenchen.ihk.de Gemeinde Inning a. Ammersee, Pfarrgasse 13
82266 Inning
gemeinde@inning.de
Bundesamt für Justiz
Abt. Veröffentl. Jahresabschlüssen
Adenauer Allee 99-103
53113 Bonn
poststelle@bfj.bund.de
17.04.2015

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

diese Anzeige betrifft mehrere zu verfolgende Vorgänge, welche von unterschiedliche Behörden zu verfolgen sind. Die Anzeige wurde deshalb in einem Dokument zusammengefasst, so dass alle zuständigen Behörden den gleichen Informationsstand haben und die Ermittlungsmaßnahmen untereinander abstimmen können.

Desweiteren gab es mehrere Rückabwicklungen. Völlig unvorbereitet und chaotisch.
Frau Heike Schneider, sie ist halt gerne GF und wenig kreativ. Wenn man sich ds Logo von Karatbars und dwlager.com anschaut. Das kann kein Zufall sein.
Täter:

Goldbarters & Deutsche Wert Lager GmbH, Sportweg 15, 82266 Inning a.A.
Geschäftsführerin: Heike Schneider

….

1. Anzeige an die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
Anzeige der Goldbarters & Deutsche Wert Lager GmbH und deren Geschäftsführerin Heike Schneider wegen Verstoß gegen § 1 KWG durch Annahme fremder Gelder als Einlagen ohne dafür die Erlaubnis zu haben.

(1) Wer im Inland gewerbsmäßig oder in einem Umfang, der einen in kaufmännischer Weise eingerichteten Geschäftsbetrieb erfordert, Bankgeschäfte betreiben oder Finanzdienstleistungen erbringen will, bedarf der schriftlichen Erlaubnis der Aufsichtsbehörde; die Bundesanstalt hat § 37Absatz 4 des Verwaltungsverfahrensgesetzes anzuwenden. Der Erlaubnisantrag muß enthalten

1. einen geeigneten Nachweis der zum Geschäftsbetrieb erforderlichen Mittel;
2. die Angabe der Geschäftsleiter;
3. die Angaben, die für die Beurteilung der Zuverlässigkeit der Antragsteller und der in § 1Abs. 2 Satz 1 bezeichneten Personen erforderlich sind;
4. die Angaben, die für die Beurteilung der zur Leitung des Instituts erforderlichen fachlichen Eignung der Inhaber und der in § 1 Abs. 2 Satz 1 bezeichneten Personen erforderlich sind;
4a. die Angaben, die für die Beurteilung, ob die Geschäftsleiter über die zur Wahrnehmung ihrer Aufgabe ausreichende Zeit verfügen, erforderlich sind;
5. einen tragfähigen Geschäftsplan, aus dem die Art der geplanten Geschäfte, der organisatorische Aufbau und die geplanten internen Kontrollverfahren des Instituts hervorgehen;
6. sofern an dem Institut bedeutende Beteiligungen gehalten werden:
a) die Angabe der Inhaber bedeutender Beteiligungen,
b) die Höhe dieser Beteiligungen,
c) die für die Beurteilung der Zuverlässigkeit dieser Inhaber oder gesetzlichen Vertreter oder persönlich haftenden Gesellschafter erforderlichen Angaben,
d) sofern diese Inhaber Jahresabschlüsse aufzustellen haben: die Jahresabschlüsse der letzten drei Geschäftsjahre nebst Prüfungsberichten von unabhängigen Abschlußprüfern, sofern solche zu erstellen sind, und
e) sofern diese Inhaber einem Konzern angehören: die Angabe der Konzernstruktur und, sofern solche Abschlüsse aufzustellen sind, die konsolidierten Konzernabschlüsse der letzten drei Geschäftsjahre nebst Prüfungsberichten von unabhängigen Abschlußprüfern, sofern solche zu erstellen sind;
6a. sofern an dem Institut keine bedeutenden Beteiligungen gehalten werden, die maximal 20 größten Anteilseigner;
7. die Angabe der Tatsachen, die auf eine enge Verbindung zwischen dem Institut und anderen natürlichen Personen oder anderen Unternehmen hinweisen;
8. die Angabe der Mitglieder des Verwaltungs- oder Aufsichtsorgans nebst der zur Beurteilung ihrer Zuverlässigkeit und Sachkunde erforderlichen Tatsachen sowie Angaben, die für die Beurteilung erforderlich sind, ob sie der Wahrnehmung ihrer Aufgabe ausreichende Zeit widmen können.

Die nach Satz 2 einzureichenden Anzeigen und vorzulegenden Unterlagen sind durch Rechtsverordnung nach § 24 Abs. 4 näher zu bestimmen. Die Pflichten nach Satz 2 Nr. 6 Buchstabe d und e bestehen nicht für Finanzdienstleistungsinstitute.

(1a) Wer neben dem Betreiben von Bankgeschäften oder der Erbringung von Finanzdienstleistungen im Sinne des § 1 Absatz 1a Satz 2 Nummer 1 bis 5 und 11 auch Eigengeschäft betreiben will, bedarf auch hierfür der schriftlichen Erlaubnis der Bundesanstalt. Absatz 1 Satz 1 Halbsatz 2 und die Absätze 2, 4 und 5 sowie die §§ 33 bis 38 sind entsprechend anzuwenden.

(1b) Die Erlaubnis für das eingeschränkte Verwahrgeschäft im Sinne des § 1 Absatz 1a Satz 2 Nummer 12 kann nur erteilt werden, wenn die Erlaubnis zur Erbringung mindestens einer Finanzdienstleistung im Sinne des § 1 Absatz 1a Satz 2 Nummer 1 bis 4 oder zum Betreiben eines Bankgeschäfts im Sinne des § 1 Absatz 1 Satz 2 vorliegt oder gleichzeitig erteilt wird; mit Erlöschen oder Aufhebung dieser Erlaubnis erlischt die Erlaubnis für das eingeschränkte Verwahrgeschäft.

(2) Die Bundesanstalt kann die Erlaubnis unter Auflagen erteilen, die sich im Rahmen des mit diesem Gesetz verfolgten Zweckes halten müssen. Sie kann die Erlaubnis auf einzelne Bankgeschäfte oder Finanzdienstleistungen beschränken.

(3) Vor Erteilung der Erlaubnis hat die Bundesanstalt die für das Institut in Betracht kommende Sicherungseinrichtung zu hören.

(3a) Mit der Erteilung der Erlaubnis ist dem Institut, sofern es nach nach den Vorschriften des Zweiten Abschnittes des Einlagensicherungsgesetzes oder nach § 8 Absatz 1 des Anlegerentschädigungsgesetzes beitragspflichtig ist, die Entschädigungseinrichtung mitzuteilen, der das Institut zugeordnet ist.

(4) Die Bundesanstalt hat die Erteilung der Erlaubnis im Bundesanzeiger bekannt zu machen.

(5) Die Bundesanstalt hat auf ihrer Internetseite ein Institutsregister zu führen, in das sie alle inländischen Institute, denen eine Erlaubnis nach Absatz 1, auch in Verbindung mit § 53 Abs. 1 und 2, erteilt worden ist, mit dem Datum der Erteilung und dem Umfang der Erlaubnis und gegebenenfalls dem Datum des Erlöschens oder der Aufhebung der Erlaubnis einzutragen hat. Das Bundesministerium der Finanzen kann durch Rechtsverordnung, die nicht der Zustimmung des Bundesrates bedarf, nähere Bestimmungen zum Inhalt des Registers und den Mitwirkungspflichten der Institute bei der Führung des Registers erlassen.

(6) Soweit einem Zahlungsinstitut eine Erlaubnis nach § 8 Abs. 1 des Zahlungsdiensteaufsichtsgesetzes oder einem E-Geld-Institut eine Erlaubnis nach § 8a Absatz 1 des Zahlungsdiensteaufsichtsgesetzes erteilt worden ist und dieses zusätzlich Finanzdienstleistungen im Sinne des § 1 Abs. 1a Satz 2 Nr. 9 erbringt, bedarf dieses Zahlungsinstitut oder E-Geld-Institut keiner Erlaubnis nach Absatz 1. Die Anzeigepflicht nach § 14 Abs. 1 ist zu erfüllen und § 14 Abs. 2 bis 4 anzuwenden.

(7) Auf den Beschlussentwurf der Bundesanstalt nach Artikel 14 Absatz 2 der Verordnung (EU) Nr. 1024/2013 sind die Absätze 1, 2 Satz 1 und Absatz 3 entsprechend anzuwenden. Die Aufgaben nach den Absätzen 3a bis 5 obliegen der Bundesanstalt unbeschadet davon, ob die Erlaubnis durch die Europäische Zentralbank oder die Bundesanstalt erteilt wird.

 

Sachverhalt:
Die Goldbarters & Deutsche Wert Lager GmbH verkauft ihren Kunden über den Vertrag “Goldbarters & Deutsche Wert Lager Exklusiv Depot” Goldbarren mit einem Aufschlag von 39 % und verspricht diesen Kunden, diese Goldbestände entweder nach einem halben Jahr zum gleichen Preis bzw. nach einem Jahr zu einem “fixen” um 11 % höheren Preis zurückzunehmen.
Der Kunde hat zusätzlich ein Agio von 5 % und Liefergebühren zu entrichten.
Dieser Kaufbetrag wird ab 5000 € abgeschlossen.
Beweis: Siehe Anlage Vertrag “Goldbarters & Deutsche Wert Lager Exklusiv Depot”

Nach Geldeingang erhält der Kunde eine schriftliche Ankaufsoption.
Beweis: Siehe Schreiben Ankaufoption der Goldbarters & Deutsche Wert Lager GmbH vom http://www.premium-partner-invest.de/impressum.htm
Nicht wundern, ist dieselbe Anschrift wie KB-Edelmetall, KB Kapital & Business, Mike Koschine usw.

Ob die Stadtsparkasse München eigentlich weiß, welchen Gauner sie Unterschlupf gewährt?

Wir kennen doch Heike Schmidt ex KB-Edelmetall oder? http://www.goldbarters.de

dwlager-goldbarters.png

 

karatbars-goldbarters

GBK-45.jpg

Das Firmengeflecht rund um KB und der Zusammenhang mit KaratBars Goldbarters – Deutsche Wert Lager

 http://cafe4eck.blogspot.de/2013/09/das-firmengeflecht-rund-um-kb-und-der.html
Fortsetzung zu den beiden Artikeln – Trubel im Ring: Mike Koschine (KB Edelmetall GmbH) trat gegen die FINMA an – und lag schon in der 1. Runde bewußtlos auf den Brettern!      und  KB Edelmetall GmbH, KB AG Lichtenstein mit Mike Koschine – the show must go on   

Am 19. Februar 2015 betrug der Gold Spotpreis (London Fixing) 34,15 €.
Die Goldbarters & Deutsche Wert Lager GmbH verkaufte ihren Kunden die Goldbarren zu einem um 39 % erhöhten Verkaufspreis von 47,47 €.
In dem Schreiben der Ankaufoption der Goldbarters & Deutsche Wert Lager GmbH wurde dem Kunden ein fixes Rückkaufsangebot unterbreitet, dass der Kunde ab dem siebten Monat der Vertragslaufzeit diese Goldbarren zum gleichen Preis (47,47 €) und im 13. Monat um einen um 11 % erhöhten Preis = 52,69 € zurück verkaufen kann.
Beweis: Siehe Anlage “Bestätigung Zahlungseingang – Ankaufoption”

Die Vertriebsschulung der Goldbarters & Deutsche Wert Lager GmbH
Auch die Schulung des Vertriebs der Goldbarters & Deutsche Wert Lager GmbH durch … und ….. offenbart, dass der Goldverkauf mit fixer Rückkaufsoption wie das „Einlagengeschäft“ einer Bank angeboten wird.

Auf der Folie 29 der Präsentation Goldbarters & Deutsche Wert Lager März/2015 erstellt von …. wird ausgeführt:
„Und erhalten beim Kauf eine bindende Rückkaufoption, die höher ist, wie Ihr Einkaufspreis!“

Damit ist jedoch mehr als deutlich das gesamt Geschäftsmodell der Goldbarters & Deutsche Wert Lager GmbH demaskiert worden: Gib uns einen fixen Geldbetrag und wir zahlen Dir diesen verzinst nach einer gewissen Laufzeit zurück.

Dies ist letztlich nichts anderes als ein Festgeld, wie es auch jede Bank anbietet.

Jede Bank darf dies jedoch anbieten, da diese hierzu eine Erlaubnis nach § 32 KWG hat.

Rechtliche Würdigung:

Verstoß der Goldbarters & Deutsche Wert Lager GmbH gegen das Einlagenverbot des § 1 Abs. 1 Nr. 1 KWG
Der maßgebende Gesetzeswortlaut: “(1) Kreditinstitute sind Unternehmen, die Bankgeschäfte gewerbsmäßig oder in einem Umfang betreiben, der einen in kaufmännischer Weise eingerichteten Geschäftsbetrieb erfordert. Bankgeschäfte sind

die Annahme fremder Gelder als Einlagen oder anderer unbedingt rückzahlbarer Gelder des Publikums, sofern der Rückzahlungsanspruch nicht in Inhaber- oder Orderschuldverschreibungen verbrieft wird, ohne Rücksicht darauf, ob Zinsen vergütet werden (Einlagengeschäft),”
Die Goldbarters & Deutsche Wert Lager GmbH verstößt offensichtlich gegen diese Vorschrift, da deren Vertrag “Goldbarters & Deutsche Wert Lager Exklusiv Depot” “die Annahme anderer unbedingt rückzahlbarer Gelder des Publikums” zweifelsfrei darstellt.

Siehe hierzu auch: Merkblatt – Hinweise zum Tatbestand des Einlagengeschäfts vom März 2014 – Tz. 4, 6. Absatz:

heikeschneider.png

 

 

*** Zitatbeginn ****
“Dabei kommt es für die bankaufsichtsrechtliche Einordnung der Gelder als „rückzahlbar“ nicht auf bestimmte zivilrechtliche Vertragsgestaltungen oder die zivilrechtliche Zuordnung des zugrundeliegenden Geschäfts zu einem bestimmten Vertragstypus, etwa einem Darlehensvertrag nach § 488 Abs. 1 BGB, an. Maßgebend ist vielmehr der tatsächliche Gehalt der Geldüberlassung. Kommt es beispielsweise bei als „Kaufvertrag“ bezeichneten Verträgen dem „Käufer“ nicht auf die überlassene „Kaufsache“, sondern auf den durch deren Verwertung zu erzielenden Erlös an, der vom „Käufer“ einbehalten und zu einem späteren Zeitpunkt als „Kaufpreis“ an den „Verkäufer“ ausgezahlt werden soll, kann es sich nach dem tatsächlichen Gehalt der vertraglichen Vereinbarungen hierbei ebenfalls um rückzahlbare Gelder im Sinne des Tatbestandes handeln.”
**** Zitatende ****

Die Fallstricke des KWGs sind gefährlich, wenn versucht wird, “garantierte Geldanlagegeschäfte” als Handelsgeschäfte zu tarnen.

So auch im Fall der Goldbarters & Deutsche Wert Lager GmbH. Die Kunden hatten einen gewissen Geldbetrag zu übergeben und bekamen durch einen zweiten Vertrag die Rückzahlung dieses Geldbetrags mit einer fixen Verzinsung garantiert. Dass “pro forma” Gold gekauft wurde, spielte dabei keine Rolle, was sich daran zeigt, dass den Kunden der überteuerte Goldkauf offensichtlich egal war. Den Kunden ging es ausschließlich darum, dass ihnen wie bei einem Festgeld sowohl die Rückzahlung als auch eine ordentliche Verzinsung “fix” garantiert wurde.
Goldbarters GmbH

Die Firma Goldbarters GmbH ist im Handelsregister beim Amtsgericht Augsburg unter der Nummer HRB 30282 registriert. Die eingetragene Rechtsform lautet Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Die Haupttätigkeit liegt im Bereich Großhandel mit NE-Erzen, NE-Metallen und NE-Metallhalbzeug. Das Domizil befindet sich in Kaufering. Die Eintragung erfolgte am 6. Oktober 2011.
Mit der Führung der Goldbarters GmbH ist Heike Schneider beauftragt.

DWL Deutsche Wertlager GmbH

Die Firma DWL Deutsche Wertlager GmbH ist im Handelsregister beim Amtsgericht Traunstein unter der Nummer HRB 24608 registriert. Die eingetragene Rechtsform lautet Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Die Haupttätigkeit liegt im Bereich Großhandel mit Uhren und Schmuck. Das Domizil befindet sich in Kolbermoor. Die Eintragung erfolgte am 18. August 2015.
Mit der Führung der DWL Deutsche Wertlager GmbH ist Heike Schneider beauftragt.

Die DWL-Deutsche Wertlager GmbH wurde am 23.07. 2015 im Landkreis Rosenheim als Wertlager und Handelsunternehmen für Edelmetalle gegründet. Mit unserem Wertlager bieten wir Ihnen einen Rundum-Service für die Lagerung, den Handel und den Versand von Edelmetallen an. Durch unsere direkten Lieferwege zwischen Hersteller und Handel können wir Ihnen kürzeste Lieferzeiten und ein hohes Maß an Flexibilität garantieren. Unser Ziel ist es den Kunden die Lagerung von Edelmetallen mit zuverlässiger und vor allem seriöser Abwicklung zu ermöglichen. Unsere Leistungen richten sich dabei nicht nur an Firmen, sondern auch an Privatpersonen, die physische Edelmetalle als wichtigen Bestandteil ihrer Vermögensplanung und Vermögenssicherung zu schätzen wissen. Wir begleiten Sie dabei von der Erstberatung bis zur Auslieferung. Sie erhalten durch unsere Experten eine professionelle und seriöse Beratung, natürlich kostenfrei. Für besondere Wünsche und Anfragen stehen wir auch jederzeit gerne bereit.
bAV Golden Life GmbH

Die Firma bAV Golden Life GmbH ist im Handelsregister beim Amtsgericht Augsburg unter der Nummer HRB 30206 registriert. Die eingetragene Rechtsform lautet Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Die Haupttätigkeit liegt im Bereich Einzelhandel mit Metall- und Kunststoffwaren a. n. g.. Das Domizil befindet sich in Kaufering. Die Eintragung erfolgte am 20. August 2015.
Mit der Führung der bAV Golden Life GmbH ist Heike Schneider beauftragt.

Um garantierte Einlagerückzahlungen zu versprechen, braucht man eine Banklizenz nach § 32 KWG. Wer diese Banklizenz nicht hat, kann auch keine garantierten fixen Zusagen machen. Folge: Es sind alle Verträge “Goldbarters & Deutsche Wert Lager Exklusiv Depot” der Goldbarters & Deutsche Wert Lager GmbH nach § 37 Abs. 1 Satz 1 i.V.m. § 32 Abs. 1 Satz 1, § 1 Abs. 1 Satz 2 Nr. 1 KWG ” rückabzuwickeln“.

2. StrafAnzeige an die Staatsanwaltschaft München II
Strafanzeige gegen die Firma Goldbarters & Deutsche Wert Lager GmbH und deren Geschäftsführerin Heike Schneider wegen

a) des dringenden Tatverdachts der Veruntreuung von Kundengeldern von mindestens 2 Millionen Euro durch arglistige Täuschung in einem besonders schweren Fall durch Aufbau eines Schneeballsystems.

b) Verstoßes gegen § 1 KWG durch Annahme fremder Gelder als Einlagen ohne dafür die Erlaubnis zu haben, was nach § 54 (1) Nr. 2 KWG eine Straftat darstellt. (Beweise und rechtliche Würdigung siehe Tz. 1)

Zu Tz. 2.a
Strafanzeige GEGEN DIE FIRMA Goldbarters & Deutsche Wert Lager GMBH UND DEREN GESCHÄFTSFÜHRERIN HEIKE SCHNEIDER wegen des dringenden Tatverdachts der Veruntreuung von Kundengeldern durch arglistige Täuschung in einem besonders schweren Fall im Umfang von mindestens 2 Millionen Euro.

Sachverhalt:
Die Goldbarters & Deutsche Wert Lager GmbH wurde in 2011 von Heike Schneider aus Inning am Ammersee gegründet. In 2011 erzielte die Goldbarters & Deutsche Wert Lager GmbH einen Verlust i.H. von 15.729 €.
Beweis: Siehe Anlage Bilanz 2011 der Goldbarters & Deutsche Wert Lager GmbH

Weitere Bilanzen nach 2011 sind offensichtlich nicht abgegeben worden, da diese weder im Unternehmensregister noch dem Bundesanzeiger angezeigt werden.
Auf der Webseite http://www.Goldbarters & Deutsche Wert Lager.de werden Goldbarren zum Versand angeboten. Die unter Tz. 1 erwähnten Verträge “Goldbarters & Deutsche Wert Lager Exklusiv Depot” werden auf dieser Webseite noch nicht einmal erwähnt.

Wie funktioniert das Prinzip der Goldbarters & Deutsche Wert Lager GmbH tatsächlich?
Ganz einfach: “Gier frisst Hirn!”
a.) Die Vermittler erhalten überdurchschnittliche Abschlussprovisionen!
b.) Den Kunden werden jährliche Verzinsungen von bis zu 11% zugesagt.
c.) Und die Goldbarters & Deutsche Wert Lager GmbH lässt den Schneeball laufen. Mit den satten Margen aus frisch eingesammelten Kundengeldern werden die Rückkaufsverpflichtungen auslaufender Verträge bezahlt. So lange jedes Jahr eine Absatzsteigerung erzielt wird, funktioniert diese abgewandelte Form des Ponzi-Systems. Bricht der Absatz ein, wird wie jedes andere Schneeballsystem auch die Goldbarters & Deutsche Wert Lager GmbH scheitern.

Es besteht deshalb der dringende Tatverdacht, dass ein schwerer Betrug gem. 263 Abs. 3 StGB durch die Goldbarters & Deutsche Wert Lager GmbH vorliegt. Diese Vorschrift lautet:

In besonders schweren Fällen [des Betruges] ist die Strafe Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren. Ein besonders schwerer Fall liegt in der Regel vor, wenn der Täter gewerbsmäßig oder als Mitglied einer Bande handelt, die sich zur fortgesetzten Begehung von Urkundenfälschung oder Betrug verbunden hat, einen Vermögensverlust großen Ausmaßes herbeiführt oder in der Absicht handelt, durch die fortgesetzte Begehung von Betrug eine große Zahl von Menschen in die Gefahr des Verlustes von Vermögenswerten zu bringen.

Dies ist hier zweifelsfrei der Fall. Eine überschuldete GmbH verspricht in einer Vielzahl von Fällen hohe Gewinne, obwohl keinerlei Geschäfte getätigt werden, welche diese Gewinne erwirtschaften können. Das gesamte Geschäftsprinzip basiert auf einer Täuschung – einer Lüge, so dass von einem Betrug in einem besonders schweren Fall auszugehen ist.

zu Tz. 2 a) Verstoßes gegen § 1 KWG durch Annahme fremder Gelder als Einlagen ohne dafür die Erlaubnis zu haben, was nach § 54 (1) Nr. 2 KWG eine Straftat darstellt. (Beweise und rechtliche Würdigung siehe Tz. 1)

Frau Heike Schneider hat offensichtlich auch nicht verstanden und kennt auch nicht die Tragweite und die Konsequenzen, wenn man gegen das Einlageverbot des § 1 KWG verstößt und gleichzeitig ein Schneeball-/Betrugssystem aufbaut.

3. Anzeige an die Industrie- und Handelskammer München und Oberbayern und das Gewerbeamt der Gemeindeverwaltung Inning am Ammersee

Das Geschäftsprinzip der Goldbarters & Deutsche Wert Lager GmbH basiert im Wesentlichen auf unlauteren geschäftlichen Handlungen, welche gem. § 3 UWG zu untersagen sind. Gem. §§ 3, 4 Tz. 11 ist der Goldbarters & Deutsche Wert Lager GmbH der Vertrieb Ihrer Goldkaufverträge mit gleichzeitigem Rückkauf zu untersagen, da diese einer gesetzlichen Vorschrift zuwiderhandelt (hier: §§ 1, 32 KWG), die auch dazu bestimmt ist, im Interesse der Marktteilnehmer das Marktverhalten zu regeln. Die IHK ist angehalten über die Wettbewerbszentrale Bad Homburg ein sofortiges Abmahnverfahren einzuleiten, damit der Vertrieb dieser Produkte sofort per gerichtlicher Verfügung untersagt wird.

Das Gewerbeamt Inning am Ammersee wird aufgefordert, der Goldbarters & Deutsche Wert Lager GmbH den Vertrieb der Rückkaufsgeschäfte zu untersagen. Der Goldhandel ist ein überwachungsbedürftiges Gewerbe nach der Gewerbeordnung. Wenn damit ein betrügerisches Schneeballsystem geführt wird, ist dieser Betrieb zwangsläufig zu untersagen.

5. Anzeige an das Bundesamt für Justiz – Abt. Veröffentlichung von Jahresabschlüssen

Im Bundesanzeiger ist lediglich die Bilanz 2011 der Goldbarters & Deutsche Wert Lager GmbH veröffentlicht worden. In der Bilanz 2011 ist das Unternehmen mit rd. 16.000 Euro überschuldet. Die Bilanzen 2012 bis 2014 sind offensichtlich noch nicht einmal erstellt worden. In der Außenwirkung wird die Goldbarters & Deutsche Wert Lager GmbH als der Garant von höchster Sicherheit dargestellt und über deren Vertrieb jährlich Millionen von Kundengelder mit Garantieversprechen eingesammelt. Aus berechtigtem öffentlichen Interesse wird gebeten durch Zwangsmaßnamen die Veröffentlichung der Bilanzen herbeizuführen.

Anlagen:

– Anschreiben Rückkaufsoption nach Zahlungseingang

– Bestätigung Antragseingang

– Vertrag Goldbarters & Deutsche Wert Lager Exklusiv Depot

– Präsentation Goldbarters & Deutsche Wert Lager März/2015

– Goldbarters & Deutsche Wert Lager-Provisionen

– Goldbarters & Deutsche Wert Lager Bilanz 2011
Goldbarters & Deutsche Wert Lager = MASSENBETRUGSVERFAHREN

 

Goldbarters = Massenbetrugsverfahren | Falsche Versprechungen mit …

https://goldbarters.wordpress.com/

15.05.2015 – (BaFin) – Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht Referat Q34 Marie-Curie-Str. …Goldbarters GmbH, Sportweg 15, 82266 Inning a.A.

Goldbarters GmbH – droht hier ein neuer Anlageskandal? Beurteilen …

https://www.diebewertung.de › Fonds (Blindpools)

18.04.2015 – Es ist der richtige Weg so einen Vorgang der BaFin mitzuteilen. … Goldbarters GmbH verkauft ihren Kunden über den Vertrag “Goldbarters …

Goldbarters wehrt sich mit merkwürdiger Mail gegen negative …

https://verbraucherschutzforum.berlin › Fonds (Blindpools)

14.11.2015 – Goldbarters wehrt sich mit merkwürdiger Mail gegen negative …. BaFin veröffentlicht Mindestanforderungen an Risikomanagement …

GOLDBARTERS GMBH

goldbarter.blogspot.com/

Goldbarters GmbH official blog, gold barters, gold barters gmbh. … die Spitze zu nehmen hat dieGoldbarters in Abstimmung mit der BaFin die in Streit …

GoMoPa: Betreibt die Goldbarters GmbH ein Schneeballsystem?

20.04.2015 – (be) – Die Vorwürfe gegen die Goldsparplänen der Goldbarters GmbH … sich wohl um ein Einlagengeschäft ohne die nötige BaFin-Erlaubnis.

bafin-akten/bafin-akten – Suchergebnisse – GoMoPa.net

http://www.gomopa.net/insider-foren/bafin-akten/bafin-akten.html

29.12.2016 – 100 Beiträge – ‎6 Autoren

1 000 weitere Ergebnisse fuer bafin-akten/bafin-akten. Mehr Tipps und Tricks in den Finanznachrichten.

Mesut Pazarci – PIM GOLD | Mesut Pazarci , Oskar Berberich, Julius …

pgdscheideanstaltbetrug.blogspot.com/2015/08/mesut-pazarci-pim-gold.html

18.08.2015 – T6 = Goldbarters – Massenbetrugsverfahren mit Roger Plate u. Werner Ortmann 17. April 2015. Vorwort: T2 & T3 – sind hier nicht beigefügt …

Anlagefirmen – Rechtsanwälte EBP

Gegenüber Herrn Emanuel Miftar hat die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) nach eigener Mitteilung angeordnet, das ohne Erlaubnis …

Goldbarters wehrt sich mit merkwürdiger Mail gegen negative …

diebewertung.com.de › Fonds (Blindpools)

14.11.2015 – Goldbarters wehrt sich mit merkwürdiger Mail gegen negative …. BaFin veröffentlicht Mindestanforderungen an Risikomanagement …

Ratgeber KwG, KwGratgeber – Fragen, Tipps, Hilfe, Forum

Habe bedenken bei Goldbarters einen Goldvertrag abzuschließen. Habe zu viel … 5 Antworten · Brauch eine Holding GmbH eine Bafin Lizens nach KWG?

Deutsche Wert Lager

dwlager.com/

Wir von DWL Deutsche Wertlager GmbH beraten sie gerne bei Ihrem Goldkauf. Auf unserer Seite können Sie sich über unsere Firma, Gold als Kapitalwert und …

DWL Deutsche Wertlager GmbH in Kolbermoor, HRB 24608

dwl_deutsche_wertlager_gmbh-kolbermoor.firmen-informer.de/

DWL Deutsche Wertlager GmbH, Vertrieb von Edelmetallen als Anlagegold sowie der Handel von Edelmetallen aller Art, Verwahrung für private, gewerbliche …

DWL Deutsche Wertlager GmbH in Kolbermoor – Cylex.de

web2.cylex.de/firma-home/dwl-deutschewertlagergmbh-11879605.html

DWL Deutsche Wertlager GmbH, Rosenheimer Str. 23 in Kolbermoor mit Anfahrtsplan.

DWL Deutsche Wertlager GmbH – Lagerhallen Und Hauptlager …

http://www.infobel.com/de/germany/dwl_deutsche_wertlager_gmbh/…/businessdetails.aspx

DWL Deutsche Wertlager GmbH – Lagerhallen Und Hauptlager, Kolbermoor, 83059, Rosenheimer Straße 23, Deutschland, Infobel.DE, Infobel.Com.

DWL Deutsche Wertlager GmbH in 83059, Kolbermoor … – dialo.de

https://www.dialo.de/metall/…/dwl-deutschewertlagergmbh-m45927273900

02.02.2016 – DWL Deutsche Wertlager GmbH, Rosenheimer Str. 23, 83059 Kolbermoor. Alle Firmendaten finden Sie auf dialo.de, dem Online-Telefonbuch.

Bilanz DWL Deutsche Wertlager GmbH Kolbermoor – Jahresabschluss …

handelsregister-online.net/Bilanz/4130016

Bilanz / Jahresabschluss der Firma DWL Deutsche Wertlager GmbH in Kolbermoor, Bayern, HRB 24608, Neueintragungen Bonitätsauskunft.

DWL Deutsche Wertlager GmbH, Kolbermoor – Unternehmen1.com

http://www.unternehmen1.com › Bayern › Kolbermoor

19.08.2015 – Alle Informationen über die Firma DWL Deutsche Wertlager GmbH aus Kolbermoor. Wer ist Geschäftsführer? Wem gehört die Firma?

DWL Deutsche Wertlager GmbH | unternehmensverzeichnis.org

https://www.unternehmensverzeichnis.org/dwl-deutschewertlagergmbh-kolbermoor-…

… und Handelsregisterauszug (Amtsgericht). Erfahren Sie tagesaktuell alles über DWL Deutsche Wertlager GmbH in Kolbermoor ✓ Sofort online verfügbar.

Handelsregisterauszug von DWL Deutsche Wertlager GmbH (HRB …

https://www.online-handelsregister.de › … › Bayern › Traunstein › D

Handelsregisterauszug der DWL Deutsche Wertlager GmbH sofort und ohne Wartezeit als PDF herunterladen.